Nino haratischwili das achte leben. achte Leben (für von Nino Haratischwili

Querleserin: Nino Haratischwili: Das achte Leben (Für Brilka)

nino haratischwili das achte leben

Dass die Figuren bei all dieser Fülle plastisch und lebendig geraten und die Autorin die Spannung über die ganze Weite des Textes aufrechterhalten kann, findet Himmelreich bemerkenswert. Dieser Saisonauftakt am Hans Otto Theater wird absehbar ein Höhepunkt in dieser Spielzeit bleiben. Diese Fragen stellt sich die georgische Schriftstellerin Nino Haratischwili in ihrem in deutscher Sprache verfassten Roman Das achte Leben für Brilka 2014. Buchdaten Gebundene Ausgabe: 1280 Seiten Verlag: Frankfurter Verlagsanstalt Erschienen am: 1. Es hat acht Kapitel, die jeweils nach dem Familienmitglied benannt sind, welches im Fokus der Aufmerksamkeit steht. Sie erzählt Brilka die ganze Familiengeschichte: Von Stasia, deren Traum, als Tänzerin nach Paris zu gehen, sich niemals erfüllt hatte, die aber noch hundertjährig unter dem heimischen Apfelbaum tanzt, still und zäh den Zeiten ein Leben abtrotzend, von Stasias Halbschwester Christine, die für ihre Schönheit, die sie in den Bannkreis des obersten Geheimdienstlers gebracht hat, einen hohen Preis zahlt, von Stasias Tochter Kitty, die alles verliert und doch im Londoner Exil eine Stimme findet, von Kittys Bruder Kostja, der sich als Apparatschik mit dem System arrangiert, von Kostjas rebellischer Tochter Elene und ihren ungleichen Töchtern Daria und Niza. Ein dionysisches Entrücken aus der Welt, das instantanes Erleben höchsten Glücks ermöglicht.

Next

Ullstein Buchverlage: Buch Detailansicht

nino haratischwili das achte leben

Ihre Einwilligung kann jederzeit widerrufen arden, z. Aber die Schwermut macht mir schon zu schaffen - es gibt so wenig Positives in diesem Roman. Im Laufe der Zeit entwickelte der Roman jedoch so einen Sog und so eine Intensität, dass mir durchgehend bewusst war: dieses Buch ist etwas ganz besonderes. Als wär sie der liebe Gott, meint sie. Niemand in der Familie scheint das Glück dauerhaft halten zu können. Ich begriff, dass sie irgendwann alle kommen werden, all die Gespenster, die noch etwas nicht zu Ende erzählt haben, und dass sie sich über meine Worte beugen werden.

Next

Nino Haratischwili: Das achte Leben (Für Brilka). Roman

nino haratischwili das achte leben

Für Darias Tochter Brilka wiederum schreibt die Erzählerin die Geschichte in der Hoffnung auf, dass eine Einsicht in die die Familie beherrschenden Gewaltmuster deren Perpetuierung unterbrechen könnte. Trotz der Schwermut hat mich der Roman gepackt! Die Figuren sind unglaublich gut ausgebaut, vielschichtig und realistisch, sodass es teilweise schwer zu glauben ist, dass sich diese Schicksale nicht wirklich genau so zugetragen haben. So üppig der Stoff einer hundertjährigen Familiengeschichte, den die Autorin vor dem Hintergrund georgischer Geschichte im 20. Diese Einbettung macht aber vor allem deutlich, wie sehr die politischen Gegebenheiten das Leben ihrer Protagonisten determinieren. Der Schluss ist hinsichtlich des Gelingens von Brilkas Leben also durchaus offen.

Next

Das achte Leben (Für Brilka) (Paperback)

nino haratischwili das achte leben

Man würde sowohl der Erzählerin als auch dem Text unrecht tun, würde man hier interpretieren, dass es sich in dem Sinne um eine unzuverlässige Erzählerin handelte, dass sie entweder in böser Absicht löge, oder aber sogar verrückt wäre. Ihr Roman Die Katze und der General wurde für die Shortlist des Deutschen Buchpreises 2018 nominiert. Wo das Getränk ein Glück in Aussicht stellt, das vom begrifflichen Durchdringen der eigenen Situation absieht, indem es die Sinne betört, wäre die akribische Recherche, das sinnvolle Arrangieren und das detaillierte Aufschreiben der Familiengeschichte der genaue Gegenentwurf: Die Schokolade ist das betäubende Sedativum, das schnell wirkt, aber immer Surrogat bleibt, weil es lediglich die Symptome lindert, an der Ursache des Leidens jedoch nichts ändern. Redaktionsinfo mit dem Themenschwerpunkt: Vorige Ausgabe mit dem Themenschwerpunkt für Abonnenten Die nächste Ausgabe erscheint am 4. Es ist nicht wegen der richtigen Worte, die man nicht findet, nicht wegen der strafenden Götter, Richter und allgegenwärtigen Chöre. Stasia tut dies zunächst als Aberglauben ab, ist einige Jahre später allerdings selbst davon überzeugt, dass der Fluch tatsächlich existiert. Jahrhundert mittels der einzelnen Figuren erlebbar macht.

Next

Ullstein Buchverlage: Buch Detailansicht

nino haratischwili das achte leben

Stammbaum der Familie Jaschi Der Roman beginnt beim Schokoladenfabrikanten, der eine geheime Rezeptur für Heiße Schokolade erfunden hat, die jeden schwach werden lässt - und seiner Meinung nach gefährlich ist, da ein Fluch auf ihr liege. Stasia bringt Kostja zur Welt und als ihr Mann verletzt von den Kämpfen zurückkehrt, hat sich das Paar entfremdet. Die Schokolade ist damit sowohl Grund der Existenz als auch Grund des Leides der Familie, in den von Anfang an eine geschlechtliche Dimension eingeschrieben ist, da Stasia nur geboren worden ist, weil sie ein Mann hätte werden sollen. Vielmehr ist es so, dass hier zum Vorschein kommt, zu welchem Zweck diese Geschichte überhaupt erzählt werden kann. Verlag der Autoren, Frankfurt am Main 2015,. Sie ist die Figur, die immer am Rand der Geschichte zu stehen scheint, statt einzugreifen. Zu dieser positiven Deutung scheint das zentrale Symbol des Textes zu passen: Es ist eine geheimnisvolle heiße Schokolade, deren Rezept der Schokoladenfabrikant aus Wien mitgebracht hat und die so hervorragend schmeckt, dass sie seinen ökonomischen Erfolg begründet, indem er jedem seiner Produkte eine winzige Menge dieser Schokolade beimischt.

Next

Hörbuch: Haratischwili

nino haratischwili das achte leben

Die Tochter Stasias, Kitty, wird während des Krieges von der sowjetischen Geheimpolizei gefangen genommen, sie wird gefoltert und an ihr wird eine Zwangsabtreibung vorgenommen, weil sie von einem Mann schwanger ist, der auf Seiten der Nazis gekämpft hat. Die nächstliegende Deutung dieser formalen Auffälligkeit ist sicherlich, dass das Leben Brilkas, die ca. Ihn kann die Erzählerin sowohl als Quelle für das Wissen anführen, das sie über militärische Geheimoperationen Kostjas als auch über Kittys Leben in London hat. Das Schicksal der Figuren ist stark mit der tatsächlichen Sowjet-Geschichte verbunden. Obwohl der Text sicherlich diese Opposition von Schokolade und Schrift aufbaut, ist das Verhältnis, wie oben bereits angedeutet, nicht so eindimensional wie es scheinen möchte.

Next

Thalia Theater

nino haratischwili das achte leben

Jahrhundert aus, wenn man von seinem Rand her darauf blickt? Die Menschen, denen der Roman virtuell eine Stimme verleiht, haben in der Realität keine. Am Ende ihres Lebens, das Kitty über weite Strecken als erfolgreiche Künstlerin in London verbringt, verfällt sie wie schätzungsweise zwei Drittel des Personals dem Alkohol. Wie hier exemplarisch gezeigt, könnte interpretiert werden, dass sie Brilka auffordert, die von ihr erkämpfte Freiheit zu nutzen, andererseits können diese Stellen auch so gelesen werden, dass sie Brilka auffordert, sich selbst zu befreien. Sie erzählt die fünf Generationen umfassende Geschichte der fiktiven georgischen Familie Jaschi von der vorsowjetischen Zeit bis zum Jahre 2007. Die Figur Giorgi Alania spielt dabei z. Da ein allgemeingültiges, für alle Zeiten klärendes Aufrollen der Familiengeschichte also nicht möglich ist, jeder erfolgsversprechende Selbstentwurf die eigene Genealogie also nicht zu einem Ursprung zurückverfolgen, sondern im Lichte seiner eigenen Situation neu interpretieren und auf sich selbst beziehen muss, wird eines klar: Die befreiende Aufarbeitung, die sicherlich das zentrale Thema des Romans ist, kann nicht, wie von Niza ursprünglich intendiert, von dieser stellvertretend für Brilka vorgenommen werden. In der nächste Generation zerbricht Elene an den Ansprüchen, die an sie gestellt werden, und von ihren Töchtern ist es schließlich Niza - die Ich-Erzählerin - die sich nach dem Untergang der Sowjetunion in den Westen aufmacht, um ihrer Familie und ihrer eigenen Last zu entfliehen.

Next